MARTIN MINGRES (min2max)

Das Chamäleon unter den Freiburger DJs ist immer wieder für eine Überraschung gut. Bis heute nicht ausgehallt ist sein erstes großes Statement, das Release der "Melodiction" Vinyl-Mix-Compilation in 2007, dem melodiösen Soundtrack der Mitt-2000er. Er kam sozusagen zur Stunde Null des "Melodic House & Techno" Genres, was als solches erst 10 Jahre später der ganz große Wurf werden sollte. Doch Harmonie ist nicht alles und so bekommt man von ihm regelmäßig die ein oder andere Techno Session auf die Ohren, vornehmlich in seinen Residency Clubs "Hans Bunte" und "Drifter's". In letzterem organisiert er seit 2008 auch die "min2max" Partyreihe. Mit seinen filigranen Mixkünsten lässt er gekonnt Genregrenzen verschwimmen. Techno und House werden eins, ein Selbstverständnis für ihn. Somit werden Ausflüge in sämtliche Subgenres zum Regelfall. Im Lockdown ging es dann aber back to the roots. Bei seinem Gastspiel für den "Black Forest Experience" Youtube-Stream auf der Burg Staufen wickelte er den übrigens sehr sehenswerten Sonnenuntergang wieder ein in Melodien und Harmonien.

Martin Mingres.png