In idyllischer Atmosphäre und sommerlichem Ambiente kann bei einem abwechslungsreichen musikalischen Rahmenprogramm von Rock, Pop, Jazz, Folk, Funk, Latin, Reggae, Hip Hop bis hin zu elektronischer Musik getanzt, gefeiert und geschlemmt werden. Auf drei verschiedenen Bühnen werden regionale und überregionale Bands für das richtige Sommerflair sorgen. Der traumhafte Kanonenplatz bietet Pop, Rock, Reggae bis Funk und eine sagenhaften Aussicht auf das nächtliche Freiburg. Am danebenliegenden Burggraben wird im südamerikanischen Ambiente zu heißen Samba- und Salsaklängen sowie Indie(-Pop) eine ganz besondere Show geboten. Die darüber liegende Ebene, genannt Ludwigshöhe, steht den Fans elektronischer Musik voll und ganz zur Verfügung. Von hier aus hat man sogar einen 280 Grad Rundumblick.

Bei Einbruch der Dunkelheit schaffen zahlreiche Lichterketten eine entsprechende romantische Stimmung. Hinter dem Burggraben werden kultige und kunstvoll gestaltete Foodtrucks mit einem vielseitigen Speisenangebot vertreten sein.

Vieles, was vom Schlossbergfest bekannt ist, wird traditionsgemäß bestehen bleiben, jedoch haben wir einige Neuerungen, die wir nachstehend gerne aufführen möchten:

 

  • Neun Veranstaltungstage über zwei aufeinanderfolgende Wochenenden hinweg mit unterschiedlichem Programmpunkten auf drei Bühnen

  • Erweitertes, umfangreicheres Sicherheitskonzept

  • Vielfältigere und neu durchdachte Gastronomie

  • Verbesserte Soundtechnik mit starker Reduzierung der Schallemission

  • Neue Bühnengestaltung

  • Aufwendigeres Lichtdesign

  • Hochwertiges und vielschichtiges Musikprogramm bestehend aus regionalen und überregionalen Künstlern

  • An jedem Tag werden vier bis sieben Bands / Acts auf den drei vorhandenen Bühnen spielen

  • Mehr Sitzgelegenheiten

  • Das Wasserreservoir kann zukünftig leider kein Teil der Veranstaltung sein, da dieses im Rahmen des neuen Sicherheitskonzeptes als Pufferzone bereit stehen muss

  • Von neun Festivaltagen sind drei Tage eintrittsfrei, an sechs Tagen wird ein Eintritt erhoben

 

In der Vergangenheit konnte das Schlossbergfest mehrfach nicht durchgeführt werden, da die steigenden Ausgaben für die Produktion und das neue, kostspielige Sicherheitskonzept eine Durchführung nicht möglich gemacht haben. Alle Infos zur Erhebung eines festen Eintritts, des neuen Sicherheitskonzeptes und Besonderheiten des Veranstaltungsgeländes finden sie hier.